Tel. 07391 4661

E-Mail: will-i-trotzdem@web.de

Gymnasiumstrasse 14

89584 Ehingen

Uhrmacher-Meisterstück

von Robert Härting

- Erstellt in Würzburg im Jahre 2018 -

„Vom Bild zur Uhr“ - Die grosse Welle von Kanagawa

Das Bild gilt als eines der bekanntesten japanischen Kunstwerke überhaupt, es wurde von Katsushika Hokusai geschaffen. Es stammt aus der Serie „36 Ansichten des Berges Fuji“ und wird auf die Zeit zwischen 1829 und 1833 datiert. Die gesamte Serie stellt Ansichten des Berges dar, aus verschiedene Perspektiven und unter unterschiedlichen Witterungs-/ bzw. Lichtverhältnissen. Meine grundsätzliche Herangehensweise in der Umwandlung eines Bildes in die Form einer Uhr bestand darin zu klären welche Elemente aus dem Bild in der Uhr wiedergegeben werden können. Darüber hinaus sollte die Entstehungszeit des Bildes und die typischen in der Uhr verwendeten Komponenten zueinander passen. Die Tatsache, dass ich 2 Platinen gestalten konnte ermöglichten mir Mt. Fuji und einen Teil der höheren Welle auf der hinteren Platine anzuordnen. Den anderen Teil der Welle und eines der Bote (als Sperrklinke) auf der vorderen Platine. Da das Bild in der 2.-ten Hälfte des 19 Jht. entstand und in Japan zur Zeit des letzten Shogunats Temporärstunden (in Tokis) gezählt wurden, versuche ich dieser Tatsache gerecht zu werden indem ich in einer 24.-h Anzeige den Gesamttagesablauf, anhand der Zeigerstellung, sichtbar zu machen. Die Zeigerform ist der Form von Zeigern einer der für den Japanischen Markt produzierten Taschenuhren des ausgehenden 19. Jht. nachempfunden. Bei der Gestaltung der vorderen Platine wollte ich die Anzeigeelemente losgelöst von der Platine aufbauen, um den Unterschied zwischen Bild und Uhr hervorzuheben. Alle vor der vorderen Platine sichtbaren Teile sind abnehmbar. Da im von mir wiedergegeben Teil des Bildes zwei Farben dominant sind, versuchte ich dies bei Umsetzung zu berücksichtigen indem ich mich auf zwei Farben beschränkte (silbrig und messing). Mt. Fuji, die Zeigerkörper und die Sperrklinke inkl. Feder sind aus 935.er Silber gefertigt. Als Sockelplatte entschied ich mich für ein Quarzitgestein (Azul do Macaubas) aus Brasilien, um dem blauen/maritimen Charakter des Bildes in der Gesamtheit mehr Wirkung zu verleihen.

Uhrmacher-Meisterstück

von Vanessa Moll

- Erstellt in Würzburg im Jahre 2018 -

Goldener Schnitt und Gangreserve

Von der Idee zur Anfertigung - Da mich schon immer die Verbindung von Funktionalität und Ästhetik des Bauhausstiles begeistert hat, habe ich mich dafür entschieden die Uhr nach dessen Grundzügen zu gestalten. Somit habe ich mich bei der Zeigeranordnung an den Goldenen Schnitt gehalten und den Aufbau der Gangreserve mit möglichst leicht zu montierenden und demontierenden Komponenten verwirklicht. Dies war mir vorallem ein Anliegen, da immer wieder die Frage von Kunden auftaucht, wann denn die Uhr wieder aufgezogen werden muss, wenn diese mit einer Zugfeder und nicht mit Gewichten ausgestattet ist.


Die Proportion - Die Beziehung des Ganzen zu seinen Teilen - Euklid 325 – 265 v.Chr. Als erster Mathematiker wurde von ihm der Goldenen Schnitt in Worte gefasst: „Eine gerade Strecke ist in einem perfekten Verhältnis geteilt, wenn sich die ganze Strecke zum größeren Abschnitt gleich verhält, wie die größere Strecke zur kleineren“ Für einfache Konstruktionen wird daher der „Goldene Zirkel“ verwendet: Die Gesamtstrecke wird durch 8 geteilt und das Ergebnis im Anschluss mit 3 und 5 multipliziert um die Major- und Minor-Strecke zu ermitteln.


Gangreserve-Konstruktion - Um die Konstruktion einer Gangreserve-Anzeige umzusetzen hatte ich die Idee, dass ein kleines Gewicht während des Aufziehens angehoben und während des Ablaufens der Uhr abgesenkt wird, wie dies von Uhren mit Gewichtsantrieb bekannt ist. Für ein leichteres Ein- und Auskuppeln wurden die Zähne der Zusatzräder und des Federhauses von mir einzeln abgeschrägt. Um ein Aufziehen in der „Null-Position“ zu verhindern habe ich zusätzlich einen Blockierhebel mit einem breiten Sperrrad auf der Rückseite angebracht.

Tempus fugit - Die Zeit fliesst

Uhrmachermeister zu sein ist für uns nicht nur ein Titel, sondern erfüllt uns mit Stolz und Freude einem beinahe verlorenen Handwerk eine Berechtigung in der heutigen schnelllebigen Zeit zu geben.

Immer weniger Menschen kennen noch althergebrachte mechanische Uhren oder sind gar Besitzer eines solchen Kunstwerkes, daher ist es für uns umso wertvoller solche Stücke zu restaurieren oder auch neue Liebhaber für die Schönheit dieser Uhren zu begeistern.

Immer mehr Menschen verlieren in der neuen Wegwerfgesellschaft das Gefühl für die Wertigkeit von Zeit. Ob stürmisch im Hochfrequenzbereich oder in sanften Wellen bei antiken Stücken, durch mechanische Uhren kann man die Zeit mit allen Sinnen erleben. Leider gibt es immer weniger Uhrmachermeister, welche sich auch mit den längst vergangenen Techniken auskennen. Aber bei uns sind die alten in genauso guten Händen wie die jungen Dinger.

Wir haben Zeit für Euch

Wanduhr Reparatur

Gross-Uhren

Habt Ihr noch eine Wand- oder Standuhr aus Grossvaterszeiten, welche Ihr gerne restaurieren lassen möchtet, dann freuen wir uns auf Euren Besuch.

Taschenuhr und Armbanduhr Reparatur

Klein-Uhren

Mechanische Taschenuhren oder Armbanduhren sollten alle 4-5 Jahre zu einem Service, um das Werk komplett zu zerlegen, zu reinigen, zusammenzubauen und neu zu ölen. Aber auch defekte Uhren können durch Neuanfertigung von Teilen wieder gangbar gemacht werden.

Trauring

Verlobungs- und Trauringe

Es gibt so viel Auswahl, aber eben nur den einen Richtigen. Deshalb ist für uns Beratung bei der Verlobungs- und Trauringwahl so besonders wichtig, dass wir nur für Euch, ganz speziell, Zeit einplanen. Wir freuen uns auf Eure Terminanmeldung.

Altgold Ankauf

Altgold-Ankauf

Ob Zahngold oder Schmuck, nichts sollte einfach so im Müll landen, wenn es bei uns recycled werden kann. Ihr tut Gutes für die Umwelt und bekommen auch noch bares Geld dafür.

 

Service-Dienstleistungen

Es muss ja nicht immer gleich was Neues sein. Wir knoten Perl- und Echtsteinketten, wechseln die Batterie von Quarzuhren oder reinigen Silber - Mit langjähriger Erfahrung, Kompetenz und hohen Qualitätsansprüchen. Das sind geliebte Schmuckstücke wert. Frag einfach an.

Schmuck aus Gold und Silber

Silber- / Gold- und Brillantschmuck

Wunderschönes muss nicht immer ganz richtig ticken. Doch Qualität und tolles Design sind auch bei Ohrringen, Ketten, Armbändern und Ringen für uns unverzichtbar. Deshalb findet man bei uns auch bezaubernde zeitlos-schöne Schmuckstücke.

Schmuck aus Perlen und Edelsteinen

Perlen- und Echtsteinschmuck

Die Natur kennt keine Hektik oder Planung, das Entstehen von Perlen und Schmucksteinen benötigt ganz besondere Voraussetzungen. Dadurch sind sie einzigartig und wertvoll. Doch erst durch die fachmännische Auswahl und Bearbeitung werden daraus die tollen Teile, welche bei uns zu haben sind.

Unsere Werkstatt

Kleinuhrwerkstatt

Kleinuhratelier

Nach den höchsten Qualitätsansprüchen eingerichtet und mit grösster Sorgfalt von uns gepflegt, sind viele unserer Werkzeuge seltene Raritäten. Ob Armbanduhren oder Taschenuhren, mit dem passenden Werkzeug können wir auch mikroskopisch kleine Teile fachmännisch zerlegen, reinigen und wieder zusammensetzen.

Uhrmacher Werkstatt

Grossuhratelier

Für die Bedürfnisse mechanischer Wecker, Regulatoren, Wand-, Tisch- oder Standuhren haben wir modernste Räumlichkeiten. Auch hier ist der Maschinenpark extra auf die verschiedensten Werken und individuellen Anfertigungen ausgelegt. Schleif- und Polierarbeiten sind hier bewusst separiert um höchste Sauberkeit bei unserer Finissage-Arbeit in anderen Räumen zu gewährleisten.

Wir freuen uns auf Euch




Öffnungszeiten:

 

Mittwoch - Samstag

11:00 - 17:00 Uhr

und sehr gerne nach Vereinbarung

Für weitere News und Schnäppchen follow us on facebook





Top